Aktuelles

Fotos vom 6. Dorffest: "Proschim hat Zukunft"

www.ideengruen.de | markus pichlmaierHier einige Bilder vom 6. Dorffest für Heimat und Zukunft am 31.10.201 diesmal in Proschim.

Klicken Sie auf "weiterlesen", um die Fotos zu sehen.

 

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 01. November 2017 um 14:03 Uhr)

Weiterlesen...

 

Reformationstag "Proschim hat Zukunft"

DJI 0008Auch 2017 wurde in der Lausitz der Reformationstag genutzt, um mit Aktionen und Veranstaltungen gegen die Abbaggerung von Dörfern durch neue Tagebaue zu demonstrieren. Im sorbischen Dorf Proschim, welches durch den geplanten neuen Tagebau Welzow II von der Landkarte verschwinden soll, protestierten mehr als 100 BürgerInnen und Bürger gegen die Pläne der Landesregierung und der LEAG.

Aktualisiert (Mittwoch, den 01. November 2017 um 13:56 Uhr)

Weiterlesen...

 

Fotos vom 5. Dorffest in Atterwasch

www.ideengruen.de | markus pichlmaierHier ein paar Bilder vom 5. Dorffest für Heimat und Zukunft am 31.10.2016 in Atterwasch.

Klicken Sie auf "weiterlesen", um die Fotos zu sehen.

 

 

Aktualisiert (Dienstag, den 01. November 2016 um 11:00 Uhr)

Weiterlesen...

 

Bauernbund und Dorfbewohner sauer: Menschenverachtende Arroganz von Wirtschaftsminister Gerber und Kohle-Milliardär Kretínský

www.ideengruen.de | markus pichlmaierDer Bauernbund Brandenburg hat das Verhalten des brandenburgischen Wirtschaftsministers Albrecht Gerber und des tschechischen Kohle-Milliardärs Daniel Kretínský gegenüber den vom Tagebau bedrohten Dörfern in der Lausitz als "menschenverachtende Arroganz" bezeichnet. Gerber und Kretínský hatten eine Einladung zum Dialog auf dem heutigen Dorffest für Heimat und Zukunft in Atterwasch (Landkreis Spree-Neiße) ausgeschlagen und sich nicht einmal um eine Vertretung bemüht. "Vor der Braunkohle-Übernahme durch den Energiekonzern EPH hat es zahllose Gespräche gegeben, mit Politikern, Bankern, Managern und Gewerkschaftern. Aber die Dorfbewohner, über denen seit bald zehn Jahren das Damoklesschwert des Heimatverlustes schwebt, sind offenbar nicht wichtig genug", kritisierte Bauernbund-Geschäftsführer Reinhard Jung.

Aktualisiert (Dienstag, den 01. November 2016 um 11:00 Uhr)

Weiterlesen...

 

Dorffest für Heimat und Zukunft

Unter dem Motto „Reformation jetzt“ feiert das vom Braunkohle-Tagebau bedrohte Atterwasch (Landkreis Spree-Neiße) am Reformationstag, 31. Oktober 2016, wieder sein Dorffest. Das einladende Bündnis für Heimat und Zukunft in Brandenburg bezieht sich dabei auf die These des Wirtschaftswissenschaftlers Christian von Hirschhausen, die Energiewende sei die Reformation des 21. Jahrhunderts, und fordert „eine grundlegende Erneuerung der brandenburgischen Energiepolitik, die die Zerstörung weiterer Dörfer, Äcker, Wiesen und Wälder verbindlich ausschließt“.

Aktualisiert (Montag, den 24. Oktober 2016 um 11:56 Uhr)

Weiterlesen...

 

Georgenbergverein lädt zum Vortrag: „Wem gehört die Erde?“

"Wem gehört die Erde?" Dieser Fragestellung geht die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung des Spremberger Georgenbergvereines am Freitag, dem 08. April 2016, ab 19.00 Uhr nach. Der Veranstalter verspricht einen "kritischen Abend über unseren Umgang mit Gottes Schöpfung". Die ungleiche Verteilung der natürlichen Ressourcen unseres Planeten, die Folgen der Globalisierung, die Auswirkungen des Klimawandels und der Rohstoffhunger der modernen Gesellschaft werden auf den Prüfstand gestellt.

Nach einem Einführungsvortrag des Vorsitzenden des Georgenbergvereines, Andreas Kottwitz, diskutieren der Angeordnete des Brandenburger Landtages Raik Nowka (CDU) und Marcus Jank von der "Bürgerinitiative Spremberg" zum Thema.

Die Veranstaltung findet im Gemeindesaal der Kreuzkirche Spremberg (Kirchplatz 5, Spremberg) statt. Der Eintritt ist frei.

Aktualisiert (Mittwoch, den 30. März 2016 um 09:25 Uhr)

 

Lausitzer Revier muss "Modellregion des Umstiegs" werden

Die Initiativgruppe „Energiewende – Strukturwandel zukunftsfähig gestalten“ der CDU des Landes Brandenburg will Startpunkt der inner- und außerparteilichen Diskussion sein, damit die Umsetzung einer neuen Energiepolitik für alle Teile des Landes gelingt.

Aktualisiert (Freitag, den 06. November 2015 um 15:25 Uhr)

Weiterlesen...

 

Bauernbund zu Gerbers Braunkohle-Plänen: Wir sind doch keine Menschen zweiter Klasse!

001-Dorffest2015-6969Der Bauernbund Brandenburg hat Wirtschaftsminister Albrecht Gerber einen "Abgrund an Landesverrat" vorgeworfen. Anders könne er es nicht bezeichnen, wenn ein Landespolitiker märkische Dörfer mit Braunkohle-Tagebauen überplane, die ein tschechischer Konzern kaufen will, weil in Tschechien keine neuen Tagebaue mehr erlaubt sind - so Bauernbund-Geschäftsführer Reinhard Jung auf einem Dorffest für Heimat und Zukunft in dem von Abbaggerung bedrohten Atterwasch im Landkreis Spree-Neiße. An der Veranstaltung nahmen rund 300 Leute teil.

Aktualisiert (Sonntag, den 01. November 2015 um 11:32 Uhr)

Weiterlesen...

 

Fotos vom Dorffest 2015 in Atterwasch

www.ideengruen.de | markus pichlmaierHier sind ein paar Bilder vom 5. Dorffest für Heimat und Zukunft in Atterwasch am 31.10.2015.

Klicken Sie auf "weiterlesen", um die Fotos zu sehen.

 

 

Aktualisiert (Sonntag, den 01. November 2015 um 11:46 Uhr)

Weiterlesen...

 

Dorffest für Heimat und Zukunft

am Reformationstag, 31. Oktober 2015 in Atterwasch

Einladung Dorffest 2015Liebe Bündnispartner von Heimat und Zukunft in Brandenburg, zu unserem Dorffest für Heimat und Zukunft am Reformationstag, 31. Oktober 2015, in dem Dorf Atterwasch in der Niederlausitz, laden wir Sie alle herzlichst ein. Wir freuen uns, wenn Sie in großer Zahl erscheinen, um unserer Forderung nach sofortiger Einstellung aller Tagebau-Planungen Nachdruck zu verleihen.

<-- Klicken Sie auf das Bild, um die Einladung zu vergrößern.

Aktualisiert (Dienstag, den 13. Oktober 2015 um 09:10 Uhr)

 

Einige Impressionen vom Dorffest 2014

Fotos vom Dorffest in AtterwaschHier finden Sie einige Impressionen vom 4. Dorffest für Heimat und Zukunft in Atterwasch am 31.10.2014.

Klicken Sie auf weiterlesen, um die Fotos zu sehen.

 

 

Aktualisiert (Montag, den 03. November 2014 um 12:39 Uhr)

Weiterlesen...

 

Tagebaudörfer hoffen wieder

 
 

Rückenwind aus Schweden: Braunkohle-Gegner feiern Dorffest

Auf einem "Dorffest für Heimat und Zukunft" in dem von derAbbaggerung bedrohten Ort Atterwasch bei Guben haben rund 300 Braunkohle-Gegner die Einstellung aller Tagebauplanungen gefordert. Die Kreistagspräsidentin von Spree-Neiße Monika Schulz-Höpfner (CDU) und die ehemalige bündnisgrüne Landtagsabgeordnete Sabine Niels kündigten an, "mit Rückenwind aus Schweden" den Widerstand gegen die "Verwüstung der Lausitz" zu verstärken und vor allem in den Parteien eine Diskussion über den notwendigen Strukturwandel der Region anzuregen.

Aktualisiert (Freitag, den 31. Oktober 2014 um 14:33 Uhr)

Weiterlesen...

 

Dorffest für Heimat und Zukunft

am Reformationstag, 31. Oktober 2014 in Atterwasch

Einladung dorffest 2014Liebe Bündnispartner von Heimat und Zukunft in Brandenburg, zu unserem Dorffest für Heimat und Zukunft am Reformationstag, 31. Oktober 2014, in dem Dorf Atterwasch in der Niederlausitz, laden wir Sie alle herzlichst ein. Wir freuen uns, wenn Sie in großer Zahl erscheinen, um unserer Forderung nach sofortiger Einstellung aller Tagebau-Planungen Nachdruck zu verleihen.

<-- Klicken Sie auf das Bild, um die Einladung zu vergrößern.

 

Aktualisiert (Dienstag, den 21. Oktober 2014 um 13:27 Uhr)

 
Weitere Beiträge...